Chris Brown

Auf Tour: Nein

Der US-amerikanische Sänger, Rapper und Songwriter Chris Brown ist ein wahres Multitalent: Er hat nicht nur ein außergewöhnliches Gespür für spezielle Musik und Musiktexte, er ist auch ein sehr begabter Tänzer, Schauspieler und Regisseur. Durch seinen Ausraster und tätlichen Angriff auf seine damalige Freundin Rihanna 2009 gelangte er zu zweifelhaftem Ruhm, konnte seinen Namen aber mittlerweile wieder reinwaschen und hat sich seitdem nur noch auf seine Musik konzentriert. Chris Browns aktuelles Album „Indigo“ erschien am 28. Juni 2019 und 2020 wird auch eine Konzerttournee folgen.

Aktuell gibt es noch keine festgelegten Termine für die Konzerte, verpasse also mit unserem Ticketalarm keine Infos zu Chris Brown!

How to buy Chris Brown 2020 tickets online and mobile | © Ticketmaster

Chris Brown Fakten

Wer ist Chris Brown?

Christopher Maurice Brown wurde am 5. Mai 1989 in Tappahannock, Virginia, USA geboren und verbrachte seine Kindheit zusammen mit seiner Mutter und seinem Stiefvater, der allerdings regelmäßig gewalttätig gegenüber dem jungen Christopher wurde. Seinen Erzählungen zufolge, war er vom Verhalten seines Stiefvaters geschockt gewesen, aber das hielt ihn nicht davon ab, als Erwachsener selber diese Fehler zu machen. Chris Brown gehört zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Hip-Hop Künstler auf diesem Planeten und hat ein geschätztes Nettovermögen von über 50 Millionen US-Dollar.

Wie wurde Chris Brown bekannt?

Bereits in jungen Jahren, Chris Brown war damals erst 15 Jahre alt, wurde er vom Musikproduzenten Lamont Fleming entdeckt und unterschrieb kurz darauf seinen ersten Plattenvertrag. Chris schaffte es, seine Mentoren und Unterstützer von seiner faszinierenden Stimme und seinen Tanzkünsten zu überzeugen und schrieb die meisten Texte seines Debütalbums selber. Als er 16 Jahre alt war, erschien sein erstes Album, welches die Zuhörer mit seiner Power und Wortgewandtheit überwältigte.

Wer sind Chris Browns Vorbilder?

Nach dem Release seines ersten Albums 2005, wurde Chris Brown kurz darauf zum Opening Act von einem seiner größten Lieblinge, Beyoncé Knowles. Während ihrer „The Beyoncé Experience Tour“ trat er im Vorprogramm ihrer Konzerte in Australien auf und beschrieb dies später als „Traum, der in Erfüllung ging“. Des Weiteren zählen auch Michael Jackson, Justin Timberlake und Britney Spears zu seinen Vorbildern.

Was sind Chris Browns bekannteste Singles und Alben?

Obwohl Chris Browns Karriere erst vor 14 Jahren begonnen hat, hat er schon zehn Studioalben und 100 Singles  veröffentlicht und kann sich mehr als 50 Gastauftritte in seinen Lebenslauf schreiben. Seine erfolgreichste Single „Run It!“ war gleichzeitig auch seine Debütsingle und kletterte 2005 bis auf Platz fünf der deutschen Single Charts. Chris Brown hat in seiner Karriere schon mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft, wobei „Chris Brown“ 2005 und „Exclusive“ 2006 seine bis dato bestverkauften Alben sind. Sein aktuelles Album „Indigo“ kletterte in Amerika bereits auf Platz 1 der Charts, in Deutschland bleibt es mit Platz 31 bisher noch deutlich hinter den Erwartungen zurück.