Eminem

Auf Tour: Nein

Eminem ist ein US-amerikanischer Rapper, Songwriter, Produzent und Schauspieler. Er gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Hip-Hop Künstlern der 2000er Jahre. Anfang 2019 spielte Eminem einige Shows in den USA, sagte alle folgenden Konzerte für dieses Jahr jedoch unerwartet ab. Hier erfahrt ihr mehr über Marshall Mathers.

Um über die aktuellen Eminem Tourdaten und Infos 2019/2020 auf dem Laufenden zu bleiben, abonniert unseren exklusiven Eminem Ticket Alarm:

Eminem Tour 2020 Dates and Tickets | © Ticketmaster

Wissenswertes über Eminem

Marshall Bruce Mathers III wurde am 17. Oktober 1972 in St. Joseph, Missouri, geboren. Sein Künstlername Eminem setzt sich aus der Aussprache seiner Initialien M & M zusammen.
Seine Kindheit war geprägt von Gewalt und Mobbing, die ihn ein Mal sogar bis ins Koma brachten. Den Großteil seiner Jugend verbrachte Eminem mit seiner Mutter in Detroit.
Durch seinen Halbonkel Ronnie wurde der junge Marshall auf Rap-Musik aufmerksam und begann im Alter von 14 Jahren bereits zu rappen und an Freestyle-Battles teilzunehmen. Zu seinen Vorbildern gehörten die Beastie Boys und N.W.A. In der Schule lernte er seine spätere Frau Kimberly Ann Scott kennen, mit der er 1995 eine Tochter bekam. Im Alter von 17 Jahren brach er die Schule ab und hielt sich mit diversen Nebenjobs über Wasser. Im Jahr 1991 erschoss sich Eminems Onkel Ronnie, was einen markanten Schnitt im Leben des Rappers darstellte.
Ein Jahr später ergatterte Eminem einen Plattenvertrag und veröffentlichte mit der Rapcrew „Bassmint Productions“ seine erste Single „Fuckin‘ Backstabber“.
1996 stieß Marshall Mathers zum Rapper-Kollektiv D12. Dort erschuf er sein Alter Ego Slim Shady und veröffentlichte die „Slim Shady EP“. Bei einem Rap-Wettbewerb wurde Dr. Dre auf den Newcomer aufmerksam und nahm Eminem unter Vertrag. Gemeinsam nahmen sie das Album „The Slim Shady LP“ auf, die es auch prompt auf Platz 2 der amerikanischen Charts schaffte und über 4 Millionen Exemplare verkaufte. 2000 erhielt das Album vier Platin-Auszeichnungen.
Eminems Bekanntheit stieg weiter und sein nächstes Album „The Marshall Mathers LP“ wurde ein voller Erfolg. In zahlreichen Ländern erreichte das Album Platz 1. Es verkaufte sich in der ersten Woche mehr als 1,76 Millionen Mal und schlug Britney Spears "Baby One More Time" als das meistverkaufte Soloalbum in Nordamerika. Durch seinen Erfolg, zahlreiche Preise aber auch unzähliger Eskapaden und Schlagzeilen erreichte Eminem weltweite Bekanntheit.
Nach dem vierten Studio-Album „Encore“ und dem Best-of-Album „Curtain Call: The Hits“ legte Eminem 2005 eine längere musikalische Pause ein, in der sich seine Drogenprobleme jedoch verschlimmerten.
Erst 2009 meldete sich der Künstler nach einer erfolgreichen Therapie mit dem Album „Relapse“ zurück, in dem er die vergangenen Ereignisse verarbeitete. Trotz der langen Pause riss seine Erfolgssträhne nicht ab. Auf „Recovery“ finden sich Songs mit zahlreichen Gastkünstlern wie RihannaPink oder Lil Wayne.  Ende 2017 erschien Eminems neuestes Album „Revival“, für das er sich unter anderem Beyonce und Ed Sheeran mit an Bord holte.
2018 erschien das zehnte Studio-Album „Kamikaze“, das zuvor kaum in den Median angekündigt wurde. Seine darauffolgende Tour brach der Künstler unerwartet ab.