Pitbull

Auf Tour: Ja

Der amerikanisch-kubanische Rapper Pitbull erreichte mit seiner Zusammenarbeit mit Lil Jon weltweite Bekanntheit. Besonderen Erfolg feierte er mit Songs wie „I Know You Want Me“, „Give Me Everything“ und „Timber“.
Erfahre mehr über Pitbull.

Mit unserem Ticket Alarm erfährst du sofort, wenn Pitbull 2018 / 2019 auf Tour geht:

Events & Konzerte mit Pitbull

Samstag 29 Mai 2021, 20:00

Pitbull

Wo Laughlin, United States, Laughlin Event Center
Tickets

Samstag 29 Mai 2021, 20:00

Pitbull

Wo Laughlin, United States, Laughlin Event Center
Tickets

Samstag 29 Mai 2021, 20:00

Pitbull

Wo Laughlin, United States, Laughlin Event Center
Tickets

Donnerstag 24 Juni 2021, 20:00

Pitbull

Wo Bethlehem, United States, Sands Bethlehem Event Center
Tickets

Freitag 25 Juni 2021, 20:00

Pitbull

Wo Atlantic City, United States, Mark G Etess Arena at Hard Rock Hotel & Casino
Tickets

Donnerstag 05 August 2021, 19:00

Pitbull

Wo Edinburg, United States, Bert Ogden Arena
Tickets

Sonntag 29 August 2021, 18:30

Pitbull

Wo Vienna, United States, Wolf Trap National Park for the Performing Arts
Tickets

Sonntag 29 August 2021, 20:00

Pitbull (Rescheduled from August 30 2020)

mit Pitbull

Wo Vienna, United States, Wolf Trap Filene Center
Tickets

Samstag 18 Dezember 2021, 20:00

Pitbull

Wo Indio, United States, Fantasy Springs Resort
Tickets

Freitag 27 Mai 2022, 20:00

Pitbull

Wo Scottsdale, United States, The Pool at Talking Stick Resort
Tickets

Über Pitbull

Schon in jungen Jahren wächst Pitbull, der bürgerlich Armando Perez heißt, mit Lyrik auf: seine Eltern ließen ihn die Gedichte des kubanischen Dichters Jose Martí auswendig lernen. Später sieht der Rapper darin die Grundsteinlegung seiner Musikkarriere. Nachdem er mit 16 Jahren anfing, mit Drogen zu handeln, schickte seine Mutter Pitbull ins Kinderheim, wo er während seiner weiteren Kindheit aufwuchs. Nach der Highschool war ihm schnell klar, dass er sich ausschließlich auf seine Rapper-Karriere konzentrieren wollte.
2002 konnte Pitbull auf Lil Jons Album „Kings Of Crunk“ seine erste Aufnahme machen. Dadurch und durch den Song „Oye“, der für den Soundtrack von „2 Fast 2 Furious“ verwendet wurde, schaffte es Pitbull zu Ansehen in der Musikwelt.
Pitbulls Debütalbum mit dem Namen „M.I.A.M.I“ erschien 2004 und wurde komplett von Lil Jon produziert. Der Song „Culo“ katapultierte den Rapper direkt in die amerikanischen Charts.
In den nächsten Jahren veröffentlichte Pitbull zwei weitere Alben, ehe er 2009 mit „Rebelution“ die Top Ten der amerikanischen Albumcharts erreichte. Mit der Single „I Know You Want Me“, die 2009 zum meistgesehenen Video des Jahres gehörte, gelang ihm endlich der internationale Durchbruch.
Für sein Album „Planet Pit“ wirkten hochrangige Künstler wie Enrique Iglesias, Sean Paul, Chris Brown und David Guetta mit. Der Song „Give Me Everything“ erreichte in Großbritannien und den USA sogar die Spitze der Charts.
Einen weiteren Erfolg konnte der Rapper 2012 mit der Single „Back In Time“ feiern, die Teil des Soundtracks für den Film „Men In Black III“ war und in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Top Ten landete. Für das Album „Global Warning“, das auch 2012 erschien, arbeitete er unter anderem mit Größen wie Kesha, Shakira, Usher und Jennifer Lopez zusammen.
Mit seinem Song „We Are One (Ole Ola)“ schaffte es Pitbull sogar, den offiziellen Song der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zu kreieren. Der Song erschien auf dem Album „Globalization“. Sein aktuelles Album „Climate Change“ erschien im März 2017.
Diesen Sommer ist Pitbull als Opening Act von Britney Spears zu sehen.