Shakira

Auf Tour: Nein

Shakira ist eine klumbianische Sängerin, Songwriterin und Tänzerin, die 2002 mit dem Album „Laundry Service“ ihren internationalen Durchbruch feierte. Sie ist besonders bekannt für ihren Bauchtanz, der ihre libanesischen und kolumbianischen Wurzeln vereint. Shakira hat in ihrer Karriere über 60 Awards gewonnen und ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. Mehr spannende Infos über Shakira kannst Du hier nachlesen.

Abonniere unseren 2019/2020 Shakira Ticket Alarm um keine Konzerte und Tourankündigungen der Latina zu verpassen:

buy tickets for Shakira 2019 2020 tour online | © Ticketmaster

Wissenswertes über Shakira

Wer ist Shakira und wie lautet ihr richtiger Name?

Shakira wurde am 2. Februar 1977 in Barranquilla, Kolumbien, geboren. Ihr Vater, Don William Mebarak Chadid, stammt aus dem Libanon und arbeitet als Juwelier und Autor, ihre Mutter, Nidia del Carmen Ripoll Torrado ist in Kolumbien geboren. Shakiras richtiger Name lautet Shakira Isabel Mebarak Ripoll und bedeutet aus dem Arabischen (شاكِرة, DMG šākira) übersetzt so viel wie „die Dankbare“. Als Shakira 17 Jahre alt war, zog sie mit ihrer Familie nach Bogotá, verließ Kolumbien aber wieder als sie volljährig war und zog nach Florida. Mit dem Fußballstar Gerard Piqué, mit dem sie mittlerweile in Barcelona wohnt, hat die Sängerin zwei Söhne. Shakira ist ein regelrechtes Sprachentalent und spricht neben Spanisch und Englisch noch Portugiesisch, Italienisch, Französisch und Katalanisch.
Bereits im Alter von 13 Jahren erhielt Shakira einen Plattenvertrag, nachdem sie einem Sony-Manager eine Kassette überreichte, auf der sie Coverversionen der Madonna-Songs „Material Girl“ und „La Isla Bonita“ aufgenommen hatte. Mit 14 erschien ihr erstes Album („Magia“), kurz darauf das zweite („Peligro“), welche jedoch beide floppten. Daraufhin beschloss sie, sich wieder ihrem Schulabschluss zu widmen und die Musikkarriere aufzuschieben.

Welche Alben hat Shakira veröffentlicht?

Nachdem sie die Schule abgeschlossen hatte, erschien 1995 Shakiras Album „Pies descalzos“, das mit fünf Millionen verkauften Exemplaren einen beachtlichen kommerziellen Erfolg feierte. Die Single „Estoy aquí“ erreichte in Kolumbien Platz eins. Mit dem zweiten Album „¿Dónde están los ladrones?“, besonders mit der Single „Ojos así“ konnte sie ihren internationalen Erfolg weiter steigern. Die Sängerin Gloria Estefan begann im Jahr 2001, mit Shakira an einem englischsprachigen Album zu arbeiten. „Laundry Service“ verkaufte sich 13 Millionen Mal und erhielt aufgrund der englischen Texte zahlreiche Hörer auf der ganzen Welt. Nach der Veröffentlichung ging die Sängerin auf ihre erste große Welttournee, zu der sie auch ein Live-Album und eine DVD veröffentlichte.
2005 erschien das Album „Fijación oral vol. 1“, das Shakira einen Grammy Award in der Kategorie Best Latin Rock/Alternative Album einbrachte. „Oral Fixation vol. 2“ folgte noch im selben Jahr.  
Einen kleinen Dämpfer erfuhr Shakira 2009 mit dem Album „She Wolf“, das in Lateinamerika unter dem Namen „Loba“ erschien. Mit „Sale el sol“, das vorwiegend spanisch gehalten war, nahm Shakiras Erfolg 2010 jedoch wieder Fahrt auf. Nach einer längeren Pause erschien 2014 das Album „Shakira“, auf dem auch der Song „Can’t Remember to Forget You“ mit Rihanna erschienen ist. Zuletzt erschien 2017 das Album „El Dorado“.  

Wie viel ist Shakira wert?

Shakiras Wert wird auf ungefähr 350 Millionen Dollar geschätzt. Das meiste Geld verdient sie mit ihrer Musik: auf der ganzen Welt hat sie bereits über 125 Millionen Alben verkauft, davon 25 Millionen allein in den USA. Nach Gloria Estefan ist Shakira die zweiterfolgreichste Latina im Musikbusiness und die erfolgreichste kolumbianische Sängerin der Welt.
Neben der Musik engagiert sich die Sängerin auch in der Pies Descalzos Foundation, die arme Kinder in Kolumbien unterstützt.

Was sind Shakiras beliebteste Hits?

Mit den Singles „Whenever, Wherever“ und „Underneath Your Clothes“ vom Album „Laundry Service“ hatte Shakira 2001 ihren großen globalen Durchbruch. Das erfolgreichste Lied bis dato ist jedoch die Single „Hips Don’t Lie“ von der zweiten Version des 2006 erschienenen Albums „Oral Fixation vol. 2“, die sie gemeinsam mit Fugees-Sänger Wyclef Jean aufnahm. Beim Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 performten Shakira und Wyclef Jean ihren Hit im Berliner Olympiastadion. Fußball-Fans scheinen große Shakira-Fans zu sein, denn auch für die Weltmeisterschaft 2010 steuerte die Sängerin den offiziellen Song „Waka Waka (This Time for Africa)“ bei. Der Song erreichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz eins und ist der erfolgreichste WM-Song aller Zeiten.
Auf ihrem neuesten Album „El Dorado“ erschien die Single „Chantaje“ gemeinsam mit dem kolumbianischen Sänger Maluma. Der Song erhielt zahlreiche Auszeichnungen und verkaufte sich in kurzer Zeit über 2 Millionen Mal.

Kommt Shakira 2019/2020 auf Tour?

2018 beendete Shakira ihre El Dorado World Tour, während der sie Europa, Asien, Nord- und Lateinamerika für insgesamt 54 Shows besuchte. Ursprünglich sollte die Tour bereits 2017 beginnen, der Start musste aufgrund einer Stimmbandblutung der Sängerin jedoch auf 2018 verschoben werden. Im Moment gibt es noch keine offiziellen Statements zu einer kommenden Tour oder einem neuen Album, da sich Shakira für ihre letzten beiden Alben aber jeweils drei Jahre Zeit gelassen hat, ist es wahrscheinlich, dass wir erst 2021 wieder von der Sängerin hören werden. Bis dahin kannst Du dir ihre besten Hits hier ansehen: