Zurück

Bio und vegan: Die Weihnachtsmarkt Trends 2018/19

Klebrig, süß und glitzernd soll es nicht mehr sein. Egal ob es um Essen und Getränke, die Souvenirs oder die Weihnachtsmärkte selber geht, Besucher suchen immer häufiger nach Produkten  die biologisch hergestellt und vegan sind.

Die Zeiten, in denen Weihnachtsdekoration vor allem möglichst auffällig glitzern sollte, sind endgültig vorbei. Wer für sich oder seine Liebsten eine Kleinigkeit vom Weihnachtsmarkt mitbringen möchte, greift heutzutage vermehrt zu biologischen Holzprodukten, die in liebevoller Handarbeit und ökologisch nachhaltig hergestellt wurden. Auf einem der 20 schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands findet ihr bestimmt das ein oder andere passende Weihnachtsgeschenk für Bio-Begeisterte und vegane Bekannte. 


Der Trend zum bewussten Konsum macht bei den Souvenirs aber nicht Halt. Endlich finden auch Veganer köstliche Leckereien auf so gut wie jedem deutschen Weihnachtsmarkt und  dabei muss es auch nicht immer die obligatorische Portion Pommes mit Ketchup sein. Immer mehr Märkte bieten die beliebten Weihnachtsmarkt-Klassiker wie Bratwurst oder Waffeln in veganen Varianten an. Brat- und Currywürste lassen sich einfach aus Seitan oder Soja herstellen, vegane Süßspeisen wie Waffeln oder Crêpes schmecken mit pflanzlicher Milch genauso gut wie die konventionell hergestellten. Manche Stände gehen sogar noch weiter und bieten ihren Besuchern exotische Speisen aus aller Welt an, die den Weihnachtsmarktbesuch aufregend und unvergesslich machen. Besonders beliebt sind wärmende indische Currys und würzige arabische Gerichte. 

 

Da die meisten Weine nicht vegan sind, ist es nur logisch, dass sich auch bei den Glühweinen in letzter Zeit viel getan hat. Und da sich auch das Umweltbewusstsein der Besucher geändert hat, werden Weine aus biologischem Anbau immer stärker nachgefragt. Neben dem klassischen roten Glühwein locken die beliebtesten Weihnachtsmärkte mit ausgefallen Sorten wie Bio-Glühwein mit Apfel-, Beeren- oder Kokosgeschmack, weißem Glühwein mit unkonventionellen Gewürzmischungen, wie dem neuen Hyggelig Bio-Glühwein, und als echten Geheimtipp auch Rosé-Glühwein, wie den erfrischenden Røsabel mit Rosengeschmack. Egal ob mit oder ohne Alkohol - Hauptsache bio, vegan und alles andere als langweilig lautet hier die Devise. 


Wem das noch zu wenig ist, sollte vielleicht mal einen der veganen Weihnachtsmärkte Deutschlands besuchen. Der bekannteste ist wohl der Green Market in Berlin, der schon seit 2014 veranstaltet wird. Neben biologischem und veganem Street Food finden Besucher dort auch vegane Mode und Kosmetik. Auch in vielen anderen großen deutschen Städten wie Hamburg, Leipzig oder Hannover gibt es vegane Weihnachtsmärkte, die dank einzigartiger Unterhaltung und einem unvergleichlichen kulinarischen Angebot keine Veganer-Wünsche offen lassen.