Zurück

Museumsuferfest 2019 - Infos und Programm

Eindrucksvolles Kunst- und Kulturfestival – das Museumsuferfest 2019 in Frankfurt

Dass man in Frankfurt in größeren Dimensionen denkt, beweisen nicht nur die zahlreichen Hochhäuser im Bankenviertel tagtäglich. In Anlehnung an die Großstadtatmosphäre Manhattans, wird die kultige und trendige Stadt spaßeshalber gerne auch mal als „Mainhattan“ bezeichnet. Ganz so unpassend ist diese Bezeichnung jedoch nicht, denn, Frankfurt hat wirklich eine Menge zu bieten und diverse Messen, Feierlichkeiten und Veranstaltungen werden der Mainmetropole jedes Jahr zu Teil und locken viele interessierte Besucher aus allen Teilen Deutschlands an. So auch beim diesjährigen Museumsuferfest 2019. Die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte und immer wiederkehrende Top-Veranstaltung findet dieses Jahr vom 23.08. – 25.08.2019 statt und gehört zu den größten seiner Art.


Feierlichkeit für Main und Museen


Auch wenn viele Sehenswürdigkeiten und Highlights das Stadtbild zieren, so ist man sich zu Großteilen in Frankfurt sicherlich einig, für was das Herz besonders stark schlägt. Der Main und die unzähligen Museen werden beim Museumsuferfest 2019 besonders ins Rampenlicht gerückt und zelebriert. Der gigantische Stellenwert dieses einzigartigen Festivals, wird unter anderem durch die Geländegröße hervorragend wiedergespiegelt. Auf unglaublichen 8 Kilometern hat man als faszinierter Besucher viele verschiedene Möglichkeiten immer wieder aufs Neue ins Staunen versetzt zu werden.


Alle Jahre wieder

 

Die Terminfestsetzung des Festivals wurde fast schon in ein traditionelles Gewand gehüllt. Immer zum letzten August-Wochenende hin, werden die Tore zu einem der größten europäischen Kultur- und Kunstfestivals für die anströmenden Besuchermassen geöffnet. Und diese danken es ihnen in Scharen – wie die Statistiken sehr ausdrucksstark unterstreichen. Die Besuchererwartung liegt bei rund 2,5 Millionen Personen und das diese Zahl in den nächsten Jahren wohl eher tendenziell in die Höhe schnellen wird, dürfte wohl niemanden so richtig wundern.


Wechselnde zentrale Leitthemen


Auch der „rote Faden“ der Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr immer wieder in eine neue Optik gehüllt. War es im Jahre 2009 noch das Land China, welches auf Seite der Besucher für begeisterte Blicke sorgte, so folgten in den darauffolgenden Jahren Leitthemen wie Neuseeland oder Indonesien. Auch die ganz Kleinen wurden im Jahre 2017 zu den ganz Großen – das Leitthema „Kinder“ hüllte das Spitzenfestival thematisch in einen besonderen und einheitlichen Look. Vor allem die multikulturelle Vielfalt soll durch dieses ständig wechselnde Leitbild hervorgehoben und geweckt werden.


Musik, Leckerbissen und Co.

 

Was wäre denn schon ein Festival ohne die Möglichkeit, es sich auch mal bei ein paar Leckerbissen und Live-Musik gutgehen zu lassen? Der Besucher wird diesbezüglich auch beim Museumsuferfest 2019 keineswegs enttäuscht und darf sich auf diverse kulinarische und musikalische Besonderheiten freuen. Ein breitgefächertes Musikprogramm verspricht fast schon die Garantie, dass alle Charaktere sicherlich eine passende musikalische Darbietung für sich finden können. Zahlreiche Gaumenschmankerl warten nur darauf entdeckt zu werden. Über das gesamte Veranstaltungsgelände verteilt warten die Gastronomiestände nur darauf, die zubereiteten Gerichte unters Volk zu bringen.


Zentrale Lage des Geländes


Sowohl mit Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich das Festivalgelände perfekt erreichen. Der Frankfurt Hauptbahnhof lässt sich zu Fuß innerhalb von 20 min erreichen, sodass man sich einer unkomplizierten An- und Abreise sicher sein kann. Die optimal gewählte und sehr zentrale Lage des Festivalgeländes ist sicherlich mitverantwortlich, dass so viele Menschen sich für einen Besuch dieses Highlights entscheiden. Angefangen am nördlichen Mainufer, erstreckt sich das Festival bis zum südlichen Punkt des Ufers.

Ähnliche Blogartikel