Zurück

Weihnachtsmärkte in Hamburg 2019 - alle Infos, Daten und Highlights

Kiez, Reeperbahn, HVS – die typischen Bilder und Schlagwörter, die sicherlich viele Personen beim Blick auf die Stadt Hamburg direkt vor Augen haben. Abseits dieser eingefleischten Klassiker gibt es über das Jahr hinweg jedoch auch immer mal wieder kleinere Veranstaltungen, die den alteingesessenen Highlights von der Attraktivität her problemlos Konkurrenz machen können – so auch bei den vielen alljährlich wiederkehrenden Weihnachtsmärkten, die sich über die gesamte Stadt verteilen. Es weihnachtet sehr – auch in der populären und so sympathischen Stadt im hohen Norden. Wir geben einen Überblick, welche Weihnachtsmärkte man in der Hansestadt unbedingt gesehen haben muss.

Weihnachtsmärkte in Hamburg 2019 | © Pixabay

Der Geheimtipp an der Apostelkirche

Unter den vielen Weihnachtsmärkten im großen Hamburg, scheint es fast so, als wäre der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche noch ein waschechter Geheimtipp, der allerdings auf Grund des tollen Auftretens immer bekannter wird. Die Pforten des Weihnachtsmarktes öffnen sich jedes Jahr Ende November und bleiben den zahlreich heranströmenden Gästen bis 23.12. geöffnet. Das besondere? Hier ist man fernab vom Trubel der überlaufenen Märkte und kann sich in beschaulicher Atmosphäre das Winter-Wonderland zu Gemüte führen. Konzerte, Vorlesungen und vieles mehr erwartet die Besucher jedes Jahr. Einfach gemütlich und gut!

Neben Alster und Elbe – Weihnachtsmarkt Fleetinsel

Der nächste Geheimtipp lässt nicht lange auf sich warten. Hier gibt es ein unnachahmliches maritimes Weihnachtsflair, welches seines gleichen sucht. Da, wo Alster und Elbe sich „Hallo“ sagen und der Hafen dementsprechend nicht weit entfernt ist, findet jedes Jahr ein unbeschreiblich schöner Weihnachtsmarkt statt, der durch verschiedenste Live-Musik-Darbietungen nochmal für einen zusätzlichen Attraktivitätsanstieg sorgt. Der Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel ist immer einen Besuch wert und der Glühwein schmeckt in der zuvor beschriebenen Umgebung nochmal eine gute Note besser. Dafür sorgen unter anderem Segel-Oldtimer, die mit zahlreichen Lichtern geschmückt werden und damit den Mix aus Weihnachtsstimmung und maritimen Flair endgültig zu verschmelzen wissen.

3 Labels – eine Message! Eco Xmas!

Weiße Weihnachten kennt man, doch schon mal grüne Weihnachten gesehen? Was das genau sein soll, zeigen jedes Jahr die drei Labels HYDROPHIL, recolution und Avocado Store. Kann man sich bei anderen Weihnachtsmärkten mehr als einen Monat Zeit lassen, so hat man bei diesem besonderen Weihnachts-Event nur am Nikolaus-Wochenende Zeit für einen Abstecher. Hier dreht sich alles um die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Co. Wer sich in der Vorweihnachtszeit noch mit passenden Klamotten und Accessoires eindecken möchte, der bekommt hier eine tolle Gelegenheit dafür. Eco Xmas – der etwas andere Weihnachtsmarkt.

Der Kleine unter den Großen – der Gänsemarkt

Obwohl der Weihnachtsmarkt auf dem Gänsemarkt zu den größeren in Hamburg gehört, lässt es sich hier dennoch in vergleichsweise ruhiger Atmosphäre herumschlendern. Die Liebe zum Detail macht sich hier vor allem in der Aufmachung bemerkbar, da man bereits am Eingang von einem wahrgewordenen Weihnachtstraum in Empfang genommen wird. Das Lessingdenkmal wird während der Weihnachtstage von einem charmeversprühenden Lebkuchen-Dorf umrandet, welches ohne jegliche Zweifel die Weihnachtsfreude in weite Höhen schnellen lässt. Für Glühwein ist reichlich gesorgt und auch kulinarische Leckerbissen, die über Bratwurst und Pommes hinausgehen, warten hier in guter Auswahl auf die vielen Gäste. Ein absolutes Must-See in Hamburg, welches zudem eine schnell erreichbare Lage aufweist.

Vor den Toren des Hamburger Rathauses

Von Ende November bis hin zum 23.12.2019 geht es vor dem Hamburger Rathaus weihnachtlich besinnlich zu, wenn Frau Holle und andere Märchenfiguren nur darauf warten, die richtigen Vibes zu versprühen. Schon seit mehr als 50 Jahren ist dabei eine große Tanne das Highlight des Platzes. Sie ragt hoch über den Köpfen der Weihnachtsmarkt-Besucher und verleiht dem gesamten Platz ein einzigartiges Gesamtbild. Vor allem die vielen Künstler und handwerklich Begabten nutzen die Fläche des Weihnachtsmarktes, um viele ihrer sehenswerten Kunstwerke und Arbeiten zur Schau zu stellen und anzubieten. Christmas meets Art und der leckere Glühwein darf natürlich auch hier nicht fehlen.

Der Newcomer – der Christgrindelmarkt

Der Christgrindelmarkt hat nicht nur einen extrem coolen Namen, der an das Grindelviertel angelehnt ist, sondern vielmehr glänzt er auch durch diverse Kulturprogramme für Jung und Alt, Musik-Performances, Wichtelwerkstätten und viele weitere Unterhaltungsaktionen. Der mittlerweile zum 8. Mal stattfindende Markt öffnet seine Pforten am 20.11.2019. Jeden Tag können die Besucher sich hier von dem breitgefächerten Programm berieseln lassen und die kulturelle Vielfalt dieses Weihnachtsmarktes aufsaugen. Ein Newcomer, der sicherlich noch sehr lange Zeit für fröhliche Gesichter sorgen wird.

Schneeweiße Zelte auf dem Jungfernstieg

Ein Feeling der besonderen Art tritt einem beim Weihnachtsmarkt am Jungfernsteig entgegen. Wo man normalerweise die typischen Weihnachtshütten erwarten würde, da wird man auf diesem Markt von Zelten in Empfang genommen, die nebenbei komplett in weiß gehüllt sind. In den Zelten kann man sich dann auf Leckereien für den Gaumen freuen und das Ganze mit einem leckeren Schluck Glühwein hinunterspülen. Eine interessante Aufmachung, die man so zu Weihnachten nicht erwartet hätte. Definitiv lohnenswert und schön!

Der authentische unter den Weihnachtsmärkten – Ottensen

Authentisch, familienfreundlich und einfach nur gut. Diese knackigen Wörter beschreiben den Markt in Ottensen hervorragend. Eine liebevoll gestaltete Kulisse, die man in Hamburg zur Weihnachtszeit nur schwer übertreffen kann, gepaart mit einem rundum sorglos Programm für Groß und Klein. Das sonntags stattfindende Puppen-Theater ist hier mindestens genauso beliebt, wie das Mitmach-Theater der Hexe Knickebein. In der „Zwergenhütte“ haben die kleinen Gäste die Möglichkeit Selbstgebasteltes oder auch im Ofen herbeigezauberte Leckereien zur Schau zu stellen und ohne Standgebühr zu verkaufen. Auch dies spiegelt die familienfreundliche Machart treffend wider. Der Weihnachtsmarkt findet zwischen dem 26.11. und 23.12.2019 statt.

Weitere Weihnachts-Highlights in Hamburg

Hamburg hat in punkto Weihnachtsmärkte noch viele weitere Locations vorzuweisen. Durchaus sehenswert ist unter anderem auch der Weihnachtsmarkt in Eppendorf, oder aber der „Winter Pride“ Weihnachtsmarkt, der von der lesbisch-schwulen Szene Hamburgs ausgerichtet wird. Auch sehr sehenswert und kultig ist der Weihnachtsmarkt „Santa-Pauli“. Dieser Weihnachtsmarkt ist nicht ganz so verbissen mit der üblichen Weihnachtsaufmachung verknüpft, sondern betrachtet sich mehr als eine Nahtstelle zwischen Kiez und Christmas. Eine tolle Atmosphäre und eine einzigartige Kombination, die man erlebt haben sollte. Auch hier findet der Weihnachtsmarkt zwischen Ende November und Ende Dezember statt.

Ähnliche Blogartikel