Back

Die 20 schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands 2018

Wärmender Glühwein, glitzernde Lichter und duftendes Essen - das sind nur einige Gründe, die die Weihnachtsmärkte in Deutschland so beliebt machen. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört zur Weihnachtsstimmung einfach dazu. Wir haben die 20 schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, die auf jeden Fall einen Ausflug wert sind, für euch zusammengesucht.

Entdecke mit uns die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland und Glühwein Trends in München, Nürnberg, Aachen, Dresden und viele mehr - wir haben euch die unsere Favoriten zusammengestellt, die euch bei der Auswahl eures Lieblingsweihnachtsmarktes helfen sollen.

 

1. Christkindlmarkt auf der Fraueninsel am Chiemsee

Ein beliebtes Ziel im Advent ist der Christkindlmarkt auf der Fraueninsel im bayerischen Chiemsee. Am ersten und zweiten Adventswochenende finden Besucher an mehr als 80 Ständen traditionelle Handwerkskunst und kulinarische Spezialitäten. Den jährlichen Höhepunkt bilden die Weihnachtskonzerte auf der Freibühne und auch für die kleinen Gäste wird ein abwechslungsreiches Kinderprogramm im Märchenzelt angeboten.

 

2. Internationaler Weihnachtsmarkt Essen

Mit rund 250 Ständen gehört der Internationale Weihnachtsmarkt in Essen zu einem der größten und schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Wie der Name vermuten lässt, finden sich hier kulinarische und handwerkliche Spezialitäten aus der ganzen Welt – von afrikanischen Skulpturen über Lebkuchen bis hin zu arabischen Falafel. Mit exotischen Düften verspricht der Internationale Essener Weihnachtsmarkt vom 22. November bis 23. Dezember 2018 Gästen aus dem ganzen Land ein abwechslungsreiches und einzigartig internationales Weihnachtserlebnis.

 

3. Dortmunder Weihnachtsmarkt

Jedes Jahr aufs Neue lockt der größte Weihnachtsbaum Deutschlands mit seinen 45 Metern und über 48000 Lichtern Gäste auf den Dortmunder Weihnachtsmarkt. Auch die jährlich wechselnden Motive der Glühweintassen sind bei Sammlern begehrt und werden für dieses Jahr schon mit Spannung erwartet. Neben diesen Attraktionen lockt der Weihnachtsmarkt in Dortmund selbstverständlich auch mit süßer sowie deftiger, weihnachtlicher Küche und einem Kinderprogramm im Weihnachtsdorf.
Der Weihnachtsmarkt öffnet vom 22. November bis zum 30. Dezember 2018.

 

4. Dresdner Striezelmarkt

Der Dresdner Striezelmarkt, welcher als ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands gilt, wird 2018 stolze 584 Jahre alt. Benannt nach dem leckeren Striezel (einer Art Stollen), lockt der Striezelmarkt zu einem vorweihnachtlichen Genuss- und Einkaufserlebnis ins Herz der barocken Dresdener Altstadt. Zur Hauptattraktion des Marktes gehört die mit 14,62 Metern weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide. Vom 28. November bis 24. Dezember können Besucher die ganze Welt der Striezel erleben und in der ortsansässigen Stollenbäckerei sogar erste eigene Striezel-Backversuche unternehmen.

 

5. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Mit rund 5 Millionen Besuchern pro Jahr ist der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom der wohl am meistbesuchte Weihnachtsmarkt in Köln und einer der beliebtesten in Deutschland. Charakteristisch für ihn sind die sternförmig angeordneten Stände mit den roten Dächern und dem spektakulären Lichtkonzept. Dank seiner karitativen Aktivitäten, dem kostenlosen Zusatzprogramm und seiner beispiellosen Nachhaltigkeit macht der „Markt der Herzen“ seinem Namen alle Ehre.
Der Markt hat vom 26. November bis zum 23. Dezember geöffnet.

 

6. Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist mit seinen Holzbuden einer der berühmtesten und ältesten Weihnachtsmärkte der Welt. Traditionell wird der Markt am Freitag vor dem ersten Advent vom Nürnberger Christkind von der Empore der Frauenkirche eröffnet. Das reichliche Angebot von Nürnberger Lebkuchen, Glühwein und Bratwürsten sowie handgemachten Krippenfiguren, Nussknackern und weiteren Handwerkskünsten sorgen für unvergessliches weihnachtliches Ambiente. Einen Kurzbesuch oder auch einen mehrtägigen Aufenthalt in Nürnberg kann man vom 30. November bis 24. Dezember 2018 unternehmen. 

 

7. Weihnachtsmarkt Frankfurt am Main

Bereits 1393 wurde der Frankfurter Weihnachtsmarkt zum ersten Mal urkundlich erwähnt und zählt noch heute zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte Hessens. Eingebettet in die malerische Kulisse des Römerbergs und der alten Fachwerkhäuser bietet der Markt traditionelle und  regionale Delikatessen wie „Brenten“, „Bethmännchen“ und „Quetschemännchen“ sowie eine üppige Auswahl an Glühweinen, gebrannten Mandeln und weiteren winterlichen Spezialitäten. Der Besuch wird abgerundet durch ein buntes Programm auf der Bühne Römerberg und kann vom 26. November bis zum 22. Dezember 2018 besucht werden.  

 

8. Weihnachtsmarkt Leipzig

Rund 300 Stände locken Besucher auf den Leipziger Weihnachtsmarkt, dessen Geschichte bis ins Mittelalter zurückgeht und der sich perfekt in die historische Leipziger Altstadt einfügt. Zum Verweilen laden frische Brezeln, Lebkuchen und hunderte Verkaufsstände mit handgemachtem Weihnachtsschmuck ein. Zu weiteren Highlights in Leipzig gehören der größten freistehende Adventskalender der Welt, Fahrgeschäfte und ein Riesenrad und die Konzerte der Posaunenbläser am Alten Rathaus. Der Leipziger Weihnachtsmarkt findet vom 27. November bis 23. Dezember 2018 statt.

 

9. Weihnachtsmarkt Lübeck

Für Stimmung ist auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt, der vom 26. November bis zum 30. Dezember 2018 öffnet, gesorgt. Geschmückte Tannenbäume, weihnachtliche Lichterdekorationen und zahlreiche Stände mit allem, was das vorweihnachtliche Herz begehrt, sorgen für eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre. Die Hansestadt Lübeck bietet als Unesco-Weltkulturerbe eine stimmungsvolle Kulisse für einen Weihnachtsmarktbesuch im hohen Norden. Nur einen Katzensprung entfernt, am Koberg, können Besucher dem Trubel auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus durch einen Besuch auf dem „Maritimen Weihnachtsmarkt“ entkommen. 

 

10. Münchner Christkindlmarkt

Vom Marienplatz im Herzen Münchens bis zum Richard-Strauss-Brunnen erstreckt sich der Münchner Christkindlmarkt vom 27. November bis 24. Dezember 2018 auf rund 20000 Quadratmetern. Der bei Touristen aus dem In- und Ausland beliebte Christkindlmarkt verzaubert mit winterlichen Düften nach Zimt, Nelken und deftigen Bratwurstsemmeln Groß und Klein. Seiner Geschichte als Warenmarkt ist der Münchner Christkindlmarkt treu geblieben, sodass unter den 156 Ständen nur 117 Glühwein- und 12 Feinkostanbieter zugelassen sind. Täglich verwöhnt ein stimmungsvolles Adventsmusikprogramm, das live vom Rathausbalkon gespielt wird, Freunde der bayerischen Volksmusik. Einen Besuch wert ist auch der Kripperlmarkt am Rindermarkt, der unter Krippenbegeisterten aus ganz Deutschland bekannt ist. 

 

11. Schwabinger Weihnachtsmarkt (Künstlermarkt), München

Wir bleiben in München und begeben uns Richtung Norden in das Künstlerviertel Schwabing. Dort versprüht der Schwabinger Künstlermarkt im Advent vom 30. November bis 24. Dezember 2018 eine ganz besondere, alternative Atmosphäre. Künstler und Kunsthandwerker präsentieren ihre Werke im Kunstzelt auf dem Weihnachtsmarkt an der Münchner Freiheit. Für die unzähligen Glühwein- und Punschvariationen entwirft jedes Jahr ein anderer Künstler des Marktes die Jahrestasse, die heißbegehrte Sammlerstücke und ein schönes Souvenir darstellen. 

 

12. Weihnachtsmarkt Stuttgart

Der große Weihnachtsmarkt im Stuttgarter Zentrum bietet neben liebevoll gestalteten Ständen und frischem Gebäck zahlreiche Mitmach-Programme für Kinder und allabendliche Konzerte. Der riesige Adventskalender am Rathaus ist jedes Mal ein besonderes Highlight, genauso wie die Eröffnungsfeier im Innenhof des Alten Schlosses mit anschließendem Erleuchten des Weihnachtsbaums. Vom 28. Novenber bis 23. Dezember können Familien spaßige und  Tage auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt erleben.

 

13. Weihnachtsmarkt Hamburg

Nostalgie pur finden Advent-Fans auf dem Weihnachtsmarkt vom 27. November bis 23. Dezember vor dem Hamburger Rathaus. Besonders beliebt ist die Spielzeuggasse, in der liebevoll hergestellte Spielzeuge aus aller Welt angeboten werden. Glühwein, Lebkuchen und weitere Spezialitäten und Raritäten aus ganz Deutschland laden zum weihnachtlichen Schlemmen ein. Besucher freuen sich jedes Jahr auf den Weihnachtsmann, der – täglich um 16, 18 und 20 Uhr - auf seinem Schlitten über die Köpfe der Marktbesucher fliegt. Als besonderer Tipp gilt die bunte Weihnachtsparade, die immer an den vier Advents-Sonntagen stattfindet und eine ausgelassene, winterliche Stimmung verbreiten.

 

14. WeihnachtsZauber am Gendarmenmarkt, Berlin

Eingerahmt vom Deutschen Dom, vom Französischen Dom und dem Konzerthaus lädt der Gendarmenmarkt in Berlin jährlich zum WeihnachtsZauber ein. Ein besonderes Merkmal des Marktes ist die gehobene Gastronomie, die als einzigartig unter den deutschen Weihnachtsmärkten gilt. Im Pfefferbräu-Zelt und in der WeihnachtsZauberBar können Besucher Käsespätzle, Kaiserschmarrn, Champagner, Winterweine und unzählige weitere Köstlichkeiten probieren. Neben herausragenden kulinarischen Angeboten, sticht auch das Kunsthandwerkerzelt als Höhepunkt des Marktes heraus. Tänzer, Jongleure und Feuerkünstlern sorgen mit ihrem Bühnenprogramm für zauberhaftes Ambiente. Den krönenden Abschluss bildet die große Silvesterfeier, die 6€ Eintritt kostet. Vom 27. November bis 31. Dezember erleben Besucher aus dem ganzen Land eine stimmungsvolle Verbindung von Handwerk, Kunst und Kultur. Der Eintritt für den Gendarmenmarkt kostet 1€, der wohltätigen Zwecken zu Gute kommt.    

 

15. Christkindelsmarkt in Baden-Baden

Die Berge des Schwarzwaldes bieten eine stimmungsvolle Kulisse für den traditionsreichen Christkindlesmarkt in Baden-Baden, der vom 29. November 2018 bis 6. Januar 2019 geöffnet ist. Ein ausgesuchtes Live-Programm auf der Himmelsbühne begeistert große und auch kleine Besucher jedes Jahr aufs Neue. Am Montag, dem Romantiktag, erleuchten zahlreiche Kerzen den Markt und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Mittwoch gilt als Familientag, an dem ein besonderes Familienprogramm angeboten wird. Heiße Maronis, weihnachtliches Gebäck und duftender Glühwein runden das romantische Erlebnis im Schwarzwald ab. 

 

16. Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

Das geheimnisvolle Weihnachtsdorf, eingerahmt von bewaldeten Hügeln und dem 40 Meter hohem Eisenbahn-Viadukt der Höllentalbahn im Hochschwarzwald, bietet mit seinen kleinen Holzhütten und der einzigartigen Lichtinstallation ein traumhaftes Ambiente. Das legendenvolle, geschichtsträchtige Höllental lädt an den vier Adventswochenenden für 3-4€ Euro Eintritt Besucher aus ganz Deutschland zu einem romantischen Erlebnis. Es warten feines Kunsthandwerk, regionale Spezialitäten aus dem Schwarzwald sowie außergewöhnliche Geschenkideen. 

 

17. Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald, Goslar

Die historische Stadt Goslar mit ihren Fachwerkhäusern und den schmalen Gassen bietet vom 28. November bis 30. Dezember 2018 die perfekte, nostalgische Kulisse für den Weihnachtswald. Verführerische Düfte nach Bratäpfeln, gebrannten Mandeln, Glühwein und Punsch gepaart mit den 50 weihnachtlich beleuchteten Tannen und dem weichen Waldboden lassen garantiert besinnliche Vorweihnachtsstimmung aufkommen. 80 romantisch dekorierte Holzhütten bieten originelle Weihnachtsgeschenke, winterliche Leckereien und individuelle Dekorationen. 

 

18. Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis, Regensburg

Vom 28. November bis 23. Dezember verwandelt sich der Schlosshof von Thurn und Taxis in Regensburg in einen traumhaften Romantischen Weihnachtsmarkt, der als einer der schönsten in Bayern gilt. Unzählige Fackeln, Kerzen und Laternen sorgen für stimmungsvolles Licht. Traditionelle Handwerker und Köche bieten handgemachte Unikate und altbayerische Schmankerl wie „Wildschwein am Spieß“ und „Altoberpfälzer Weihnachtszwiebeln“ an. Zum traditionellen Einkaufserlebnis kommt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und wechselnde Themenabende zur gelungenen Abwechslung hinzu. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis mischt sich jedes Jahr gerne unter die Gäste. Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist kostenpflichtig, je nach Wochentag kostet er zwischen 4€ und 9,50€. 

 

19. Christkindlmarkt am WaldWipfelWeg, Sankt Englmar

Einen einzigartigen Panoramablick über die verschneite Winterlandschaft bietet der Walwipfelweg in Maibrunn. Es warten viele Marktstände mit kreativen Geschenkideen, süßen und herzhaften Speisen sowie wärmendem Glühwein und Punsch. Das „Woidwipfehäusl“, eine gemütliche Gaststube mit Indoor-Spielplatz, bietet Familien eine verdiente Pause vom Weihnachtstrubel. Der Christkindlmarkt am WaldWipfelWeg in Sankt Englmar findet jährlich am Wochenende vor dem ersten Advent sowie an den vier Adventswochenenden statt. Anschließend geht der Christkindlmarkt zwischen Weihnachten und Silvester in den Wintermarkt über. 

 

20. Rosa Weihnacht in Frankfurt am Main

Auf dem Friedrich-Stoltze-Platz in Frankfurt am Main findet jährlich ein echter Geheimtipp unter den Weihnachtsmärkten statt: die Rosa Weihnacht, auf der sich die Gay Community aus dem Rhein-Main-Gebiet trifft. Pinker Budenzauber, lila erleuchtete Bäume, rosa Punsch und eine riesige, dampfende Feuerzangenbowle sorgen für fröhlich-winterliches Flair auf dem kleinen Nachbarn des offiziellen Frankfurter Weihnachtsmarktes. Hausgemachte Speisen und Getränke sowie kreative Alternativen zu den weihnachtlichen Klassikern verwöhnen Besucher aus ganz Deutschland vom 26. November bis 22. Dezember 2018.

Similar Blog Posts